Neue Informationen für Montag den 10.05.2021

Am kommenden Montag den 10.05.2021 kann der tägliche Wechselunterricht fortgesetzt werden. Dies wurde uns soeben durch das Schulamt mitgeteilt.

Informationen zum Lolli-Test

Auf der Internetseite des Schulministeriums finden sie alle wichtigen Informationen und Erklärvideos in verschiedenen Sprachen.

https://schulministerium.nrw/lolli-tests

 

Wichtige Informationen für Montag den 10.05.2021

(Elternbrief 22)      Herzogenrath, den 06.05.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Entscheidung darüber, ob die Schulen am kommenden Montag, 10.05.2021 wieder öffnen und die Schülerinnen und Schüler dann erneut im Wechselmodell unterrichtet werden, kann erst am Freitag, 07.05.2021 gefällt werden. Die Entscheidung wird uns über den Krisenstab und die Schulaufsicht mitgeteilt.

Das aktuell wahrscheinlichste Szenario ist die Öffnung der Schulen am Montag. Deshalb meine Vorabinformation. Ich bitte Sie allerdings, diesbezüglich auch unsere aktuellen Mitteilungen auf unserer Homepage zu beachten.

Die Schüler*innen werden in Form eines täglichen Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht beschult, so wie dies bereits bekannt ist.

Wir beginnen am Montag mit den Schüler*innen, die zuletzt am Dienstag, dem 27. April die Schule im Präsentunterricht besucht haben.  Die Schüler*innen, die zuletzt am Mittwoch, 28. April in der Schule waren kommen dann am Dienstag zur Schule.

Wegen fehlender räumlicher Ressourcen müssen wir leider das Angebot der Notbetreuung auf ein Minimum reduzieren. Das bedeutet, dass wir für Ihr Kind nur dann einen Platz in der Notbetreuung anbieten können, wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit im häuslichen Umfeld haben und berufstätig sind.

Anfragen richten Sie bitte wie bisher an meine Mailadresse: andrea.pfeiffer@staedteregion-aachen.de

Die Testpflicht für alle am Unterricht beteiligten Personen bleibt bestehen. Die Testungen werden wie bisher in der Schule von den Schüler*innen selbstständig vorgenommen. Voraussichtlich können wir am Montag mit der Durchführung der „LolliTests“ beginnen. Hierbei handelt es sich um ein wesentlich sichereres Testverfahren. Es ist zunächst ein PCR Test, der als Pooltestung durchgeführt wird. Sollte in einem Pool ein Verdachtsfall vorliegen, so gibt es für jede Schüler*in des Pools eine zweite individuelle Testung ebenfalls per „LolliTest“. Diese Tests sind in der Handhabung einfacher und wir hoffen, dass damit mehr Schüler*innen als bisher in der Lage sein werden, diese Tests eigenhändig durchzuführen. Die Pooltests werden um 10 Uhr in der Schule abgeholt und ins Labor gebracht. Ein Unternehmen holt die Tests auf einer festgelegten Route und zu fest terminierten Zeit in der Schule ab. Schüler*innen, die verspätet zur Schule kommen, können sich nicht testen. Sie können an diesem Tag nur die Schule besuchen, wenn sie an diesen Tagen eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis vorlegen, welches nicht älter als 48 Stunden alt sein darf.

Für Schüler*innen nach überstandener COVID 19 Infektion entfällt die Testpflicht. Zum Nachweis der überstandenen Infektion benötigen wir den Nachweis eines positiven Testergebnisses*, das auf einer Labordiagnostik (PCR o.ä.) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt.

Die Schüler*innen im Präsenzunterricht erhalten in der Schule ein Mittagessen, Frühstück und Getränke müssen wie bisher mitgebracht werden. Der Schülerspezialverkehr fährt für die Schülergruppen wie gewohnt.

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte per Mail an das Klassenteam oder an die Schule, telefonisch: 02406-92050 oder per Mail: roda-schule@staedteregion-aachen.de.

 

Ich danke Ihnen und euch ganz herzlich, dass alle Neuerungen und Veränderungen des Schulbetriebes mitgetragen werden und wir gemeinsam bisher alle Anforderungen gut meistern konnten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Pfeiffer

Hier finden sie die schriftliche Bestätigung über ein negatives Testergebnis zur Vorlage in der Schule

Download Selbsttest (400,3 KiB)

Herzlich willkommen!

Die Roda-Schule ist eine Schule für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Als Förderschule der StädteRegion Aachen in der Dreiländerregion Deutschland, Niederlande und Belgien umfasst unser Einzugsgebiet den Nordkreis mit den Gemeinden Herzogenrath (mit Kohlscheid), Würselen, Alsdorf und Baesweiler.

Der pädagogische Auftrag der Roda-Schule und das durchgängige Ziel unserer Unterrichtsarbeit sind, unsere Schülerinnen und Schüler zur Selbstverwirklichung in sozialer Integration zu führen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Roda-Schule verfolgen hierbei gemeinsam folgende Schwerpunktziele:

  • Die Schülerinnen und Schüler sollen glücklich und zufrieden sein/werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler sollen so lebenstüchtig wie möglich werden.

Dies versuchen wir anhand unseres Leitbildes "Miteinander Leben Lernen" umzusetzen.

Wir sind dabei!

Die Musikalische Grundschule NRW in der Städteregion Aachen ist ein Kooperationsprojekt des Ministeriums für Schule und Bildung NRW, des Bildungsbüros der StädteRegion und der Bertelsmann Stiftung.

In den 2,5 Projektjahren entwickelt die Roda-Schule ihr eigenes musikalisches Profil mit dem Ziel mehr Musik in mehr Fächern von mehr Beteiligten zu mehr Gelegenheiten im Schulprogramm festzuschreiben und nachhaltig umzusetzen. Zum Abschluss erwirbt die Schule das Zertifikat „Musikalische Schule“.

Wir sind dabei!